Folgende Instrumente wurden vom Basler FePsy-Projekt entwickelt:


Risikocheckliste für Ärzte → download

Die Risikocheckliste eignet sich als Orientierungshilfe beispielsweise in der Hausarztpraxis um zu entscheiden, ob eine Zuweisung zur FrĂĽherkennungssprechstunde fĂĽr Psychosen indiziert ist.


Selbstscreen Prodrom → download

Ein Selbstbeurteilungsinstrument zur groben Identifizierung von Personen, welche ein erhöhtes Risiko haben, an einer Psychose zu erkranken und Personen, welche bereits an einer Psychose erkrankt sind.
 

Basel Screening Instrument für Psychosen (BSIP) → download

Das BSIP ist ein kurzes Screening Instrument zur frühzeitigen Erfassung von beginnenden Psychosen bzw. eines Risikostatus, das in der klinischen Routine anwendbar, praktikabel und in einem vertretbaren zeitlichen Rahmen durchführbar ist. Es wurde konzipiert, um Individuen zu identifizieren, welche in einem nächsten Schritt eine ausführlichere Abklärung erhalten sollen. Das BSIP ist eine Checkliste mit Anleitung für ein halbstrukturiertes klinisches Interview zur Durchführung durch einen Psychiater. Die Durchführungsdauer beträgt ca. 45-60 Minuten.